Webdesign in St.Gallen: Die 5 grössten Fehler bei der Wahl einer Internet-Agentur

Wer eine Agentur für Webdesign in St.Gallen sucht, hat die Qual der Wahl. In der Stadt finden sich zahlreiche Dienstleister, die für eine Zusammenarbeit in Frage kommen. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Fehler Sie bei der Wahl einer Internet-Agentur vermeiden sollten.

Fehler Nr. 1: Die eigenen Anforderungen nicht kennen

„Welche Ziele wollen Sie mit Ihrer Webseite erreichen?“ Es ist erstaunlich, wie viele Kunden von Agenturen für Webdesign in St.Gallen diese Frage nicht beantworten können. Die Auftraggeber wissen oft nicht, wo die eigene Zielgruppe zu verorten ist und welche Wirkung der Webauftritt erzielen soll. Unsicherheiten bestehen auch in Bezug auf das Design, da es in vielen Firmen keine klar definierte Corporate Identity und damit auch kein Corporate Design gibt.

Wenn Sie eine Agentur für Webdesign in St.Gallen suchen, sollten Sie vorher abklären, welche Anforderungen Sie mit dem Webauftritt verknüpfen. Diese könnten z.B. folgendermassen lauten:

  • Ich möchte mein Ranking verbessern und unter die Top 5 der Suchresultate kommen
  • Ich möchte den Kontakt zu mobilen Nutzern intensivieren
  • Ich möchte meine Produkte visuell ansprechend im Internet präsentieren
  • Ich möchte die Anzahl meiner Newsletter-Abonnenten um 50% erhöhen

Sie sehen, dass die Webseitenziele sehr unterschiedlich ausfallen können. Wie auch immer Ihre Anforderungen aussehen: Teilen Sie dem Dienstleister Ihre Wünsche mit und lassen sie ihn ein Konzept ausarbeiten. Eine gute Agentur für Webdesign in St.Gallen wird versuchen, alle Ihre Zielvorstellungen zu realisieren.

Fehler Nr. 2: Das Budget zu niedrig ansetzen

Ebenso wie ihre Kunden müssen auch Agenturen für Webdesign in St.Gallen Geld verdienen. Gute Webdesigner fallen nicht vom Himmel – sie treten nur dann in ein Unternehmen ein, wenn die Bezahlung zufriedenstellend ist. Zudem hat ein Spezialist für Webdesign in St.Gallen hohe monatliche Kosten, die durch die Kundenaufträge gedeckt werden müssen.

Sie sollten daher auf keinen Fall den Fehler begehen, die Kosten für Ihre Webseite zu niedrig anzusetzen. Dies bedeutet freilich nicht, dass Sie auf jedes Angebot eingehen sollten – das Preis-Leistungs-Verhältnis muss stimmen. Stundensätze von CHF 160.- für Konzeption, Design und Entwicklung sind in der Webdesign-Branche der Regelfall. Dafür bekommen Sie eine kompetente Beratung und eine einwandfreie Qualität.

Fehler Nr. 3: Auf Werbeslogans und leere Versprechen hereinfallen

„Das beste Design zum Taschengeldpreis“ – solche Aussagen verleiten so manchen Firmenkunden dazu, eine Agentur für Webdesign in St.Gallen zu wählen, die ihr Geld nicht wert ist. Besser ist es, sich eine Liste mit abgeschlossenen Projekten geben zu lassen. Studieren Sie diese Webprojekte und prüfen Sie, ob die Agentur ihren eigenen Ansprüchen gerecht wird oder sich als Luftnummer entpuppt. Vollmundige Versprechungen sollten sofort alle Alarmglocken schrillen lassen – denn eine etablierte Webagentur hat es nicht nötig, mit solchen Tricks auf Kundenfang zu gehen.

Fehler Nr. 4: Sofortige Ergebnisse erwarten

Gut Ding will Weile haben – dies gilt auch, wenn man nach einer Agentur für Webdesign in St.Gallen sucht. Webagenturen haben oft Dutzende von Kunden, die betreut werden müssen. Jeder Auftraggeber hat individuelle Ansprüche und Bedürfnisse. Gute Agenturen sind bemüht, jedem Kunden gerecht zu werden, doch auch sie kommen bisweilen an ihre Grenzen.

Lassen Sie den Webdesignern die Zeit, die sie brauchen, um Ihr Projekt zu einem erfolgreichen Abschluss zu bringen. Im Zweifelsfall ist es besser, ein paar Tage länger auf das Endergebnis zu warten. Eine stabile und attraktiv gestaltete Webseite bringt Ihnen über viele Jahre zahlende Kunden und stärkt Ihre Präsenz im Internet. Diese Vorteile wiegen die Wartezeit allemal auf.

Fehler Nr. 5: Einen blutigen Anfänger wählen

Junge Webdesigner brauchen eine Chance, um sich zu beweisen. Dies steht ausser Frage – doch wenn Sie Wert auf Qualität legen, sollten Sie eine Agentur für Webdesign aus St.Gallen wählen, die sich in der Branche bereits einen guten Ruf erarbeitet hat. Einen Newcomer zu wählen, stellt ein enormes Risiko dar. Das Risiko ist umso grösser, je umfangreicher Ihr Projekt ist.

Wir raten Ihnen, auf Referenzen zu bestehen. Die Historie der Webagentur sollte nachvollziehbar sein und keine Fragen aufwerfen. Seriöse Agenturen bieten potenziellen Kunden auf ihrer Webseite eine Zusammenfassung der Firmenhistorie und können jederzeit Referenzen liefern.

  • Webdesign in St.Gallen: Die 5 grössten Fehler bei der Wahl einer Internet-Agentur

  • Wie findet man einen Spezialisten für Wordpress in St.Gallen?

  • CLOOC

Internet Benutzer in der Schweiz

0
Jahr der Trends
Webdesign St.Gallen